11. Mai 2018

Am  23. und 24. April fand für das Projekt „Change the grounds – Transforming spaces for outdoor activities” das zweite Austauschtreffen aller ProjektpartnerInnen in Edinburgh statt. Inhaltlicher Schwerpunkt war die ausführliche Diskussion über den ersten Entwurf zum erarbeiteten Handbuch, welches die Unterrichtsgestaltung auf dem Schulgelände thematisiert. Für das im Rahmen des ERASMUS + -Programms geförderten Projekts arbeiten drei europäische Umweltorganisationen zusammen: strom zivota aus der Slowakei, learning through landscapes aus der UK und das Unabhängige Institut für Umweltfragen. Ziel des Projektes ist es, Lehrkräften das Lernen und Lehren auf Schulhöfen nahe zu bringen und die naturnahe Umgestaltung von Schulhöfen zu fördern. In der ersten Juni-Woche organisiert das UfU dazu eine Lehrer-Fortbildung, an der Lehrkräfte aus den Projektpartnerländern teilnehmen werden.