Neues Projekt COBENEFITS identifiziert mit internationalen Partnern Vorteile von Klimaschutzmaßnahmen und verbessert deren Nutzung

21.04.2017 - Dass die Förderung erneuerbarer Energien mit einer Reihe an positiven Nebeneffekten (Co-Benefits) einhergeht, ist Vielen bekannt. Weitgehend unklar ist bisher jedoch, welche dieser Co-Benefits in einzelnen Ländern von besonderer Bedeutung sind, wie umfassend diese ausfallen und welche politischen und rechtlichen Hebel Länder in Bewegung setzen müssen, um diese Vorteile möglichst gut zu nutzen. Mit Maßnahmen zur Erarbeitung länderspezifischer Co-Benefits und Tipps zu ihrer bestmöglichen Nutzung möchte das Projekt besonders Länder mit stark steigendem Energiebedarf zur vermehrten Förderung erneuerbarer Energien motivieren.

Die mit Projektpartnern aus der Türkei, Indien, Vietnam und Südafrika identifizierten Ergebnisse werden durch Online- und Offline-Kurse an politische Institutionen kommuniziert.Geleitet wird das im März angelaufene Projekt vom Potsdamer Institute for Advanced Sustainability Studies e. V. (IASS). Weitere Projektpartner sind die Renewables Academy AG (RENAC), International Energy Transition (IET) sowie Forschungseinrichtungen und Behörden in Indien, Vietnam, Südafrika und der Türkei.

Weitere Projektinformationen finden Sie hier