Michael Zschiesche

Head of the Department: Environmental Law & Public Participation
Chairman of the board of directors of UfU
Managing director
Born: 1964
Economist, Jurist

Contact:
Tel.: 030/428 4993/32
Fax: 030/428 00 485
E-Mail: recht@ufu.de

Main fields of work:

Management of national and international environment projects, General environmental law, Public participation and civil rights in environment protection, Environment information law, Empirical legal research, Organisational development, Environmental history, Facilitation of public participation processes (future workshops, consensus conferences, scenario workshops), Editor of UfU-magazine

Publications:

 

2012:


"Assessing project approval procedures as formalised forms of public participation" Poiesis & Praxis: Volume 9, Issue 1 (2012), Page 145-156.

„Spielräume für partizipatives Handeln im Klimaschutz. Möglichkeiten und Grenzen“, zusammen mit Franziska Sperfeld, in: Michael Zschiesche (Hrsg.), Klimaschutz im Kontext - die Rolle von Partizipation und Bildung auf dem Weg in eine klimafreundliche Gesellschaft, München, 2012

„Die Entwicklung der Verbandsklage im Natur- und Umweltschutzrecht von 2007 bis 2010 – Ergebnisse neuer empirischer Untersuchungen“, zusammen mit Alexander Schmidt und Alexandra Tryjanowski, in: Natur und Recht (NuR) 2/2012, S. 77-85

„Energiewende, Netzausbau und Öffentlichkeitsbeteiligung – Wie geht das zusammen?“, in: eNewsletter Netzwerk Bürgerbeteiligung 03/2012

„Explosionen in Bitterfeld“, in: Horch und Guck, Zeitschrift zur kritischen Aufarbeitung der SED-Diktatur, Heft 76, 2/2012, S. 20-26

„Mehr Klagerechte“, zusammen mit Alexandra Tryjanowski, in: Umwelt Aktuell, 12.2011/01.2012, S. 36-37

2011:

„Als Bollwerk viel zu schade – Die Aarhus-Konvention zur Bürgerbeteiligung im Umweltschutz“, in: Politische Ökologie, Heft 127, 12/ 2011, S. 42-49

„Zur Praxis des neuen Umweltinformationsrechts in der Bundesrepublik Deutschland“, zusammen mit Franziska Sperfeld, in: Zeitschrift für Umweltrecht, (ZUR), 2/2011, S. 71-79

„Buchrezension zu Felix Ekardt, Information, Partizipation, Rechtsschutz, LIT-Verlag, 2010“, in: Zeitschrift für Umweltrecht, (ZUR), 10/2011, S. 501-502

„Klimaschutz in den USA? Beobachtungen aus sechs Monaten Aufenthalt“, in: Themen und Informationen, UfU-Zeitschrift, Heft 1/2011, S.18-26

2010:

„Neues Umweltinformationsrecht – und wie wir damit umgehen“ in: Jahrbuch Ökologie, 2010, S. 194-199

„Die ostdeutschen Umweltschützer oder der schwere Weg zu nachhaltigen Organisationen“, in: Alligator, Zeitschrift der Grünen Liga, Heft 273, 2010, S. 15-19

2009:

„A survey of the Vietnamese environmental legislation on water“, zusammen mit Duong Thanh An, in: Elni REVIEW, Nr. 1/2009, S. 43-51

“Die Partizipative Kommune – eine wichtige Strategie für kommunalen Klimaschutz“ in: Tagungsdokumentation: Zukunft des Kommunalen Energiemanagements, Fachhochschule Eberswalde, Dezember 2009, S. 25-31

„Die Aarhus-Konvention - Keimzelle für die Beteiligung in allen internationalen Verträgen und internationalen Organisationen“, in: www.wegweiser-buergergesellschaft.de, Online-Portal der Stiftung Mitarbeit, 8/2009, S. 1-5

„The role of trust and familiarity in risk communication”, zusammen mit Zimmer, R.; Hölzinger, N., in: Tagungsband der International Conference on Hydrogen Safety

2008:

„Einmischen – rechtliche Wege der Bürgerbeteiligung im Umweltschutz“, UfU-Verlag, Berlin, 2008

„Zwischen Wissenschaftskommunikation und Meinungsbild - Überlegungen zur Verbraucherkonferenz: Nanotechnologie“ zusammen mit Silke Domasch, in: Nano(bio)technologie im öffentlichen Diskurs, München 2008, S. 192 - 210

„Durchführung der Verbraucherkonferenz Nanotechnologie“, zusammen mit Domasch, S.; Petschow, U.; Scholl, G. in: Zimmer, R.; Hertel, R.F.; Böl, G.-F. (Hrsg.): Die Verbraucherkonferenz Nanotechnologie. Modellprojekt zur Erfassung der Risikowahrnehmung bei Verbrauchern,  BfR-Wissenschaft 03/2008, S. 7-24

„Nanotechnologien im öffentlichen Diskurs: Verbraucherkonferenz zur Nanotechnologie.“, zusammen mit Domasch, S.; Scholl, G.; Zimmer, R.; Petschow, U, in: Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis Nr. 3/2008, 98-101

„Gefährungsabschätzung als Instrument des Altlastenmangements: erste Erfahrungen aus Vietnam“, zusammen mit Harald Mark, und Irina Tschistowskaja, in: Altlastenspektrum 1/2008, S. 24-30

„Das zukünftige UGB: Chance für eine moderne und bürgerfreundliche Öffentlichkeitsbeteiligung“, zusammen mit Dorothee Dick, in: KGV-Rundbrief 3+4/2008, S. 58-63

2007:

„Ohne Moos was los? - Fundraising und Organisationsentwicklung am Beispiel kleinerer Umwelt-NGO`s,“, Berlin, 2007

„Der Nanokonsument – Ergebnisse einer Simulation“, zusammen mit Silke Domasch, in: Jahrbuch Ökologie 2008, S.

„Anspruchsvolle Umweltstandards, modernes Umweltrecht – für ein progressives Umweltgesetzbuch“, zusammen mit Regine Barth und Cornelia Ziehm, in: Zeitschrift für Umweltrecht, (ZUR), 6/2007, S.295-298

„Alle guten Dinge sind vier“, in: Politische Ökologie, Heft 106-107/2007, S. 98-100

„Aufbau eines Katasters potenziell kontaminierter Flächen in Vietnam“, zusammen mit Harald Mark und Irina Tschistowskaja, in: Altlastenspektrum, , 4/2007, S. 87-90

„Umweltgesetzbuch zum Vierten und letzten“, in: Themen und Informationen, UfU-Zeitschrift, Heft 1/2007, S. 4-10

„Die Entwicklung der naturschutzrechtlichen Verbandsklage von 2002-2006“, zusammen mit Alexander Schmidt, in: Themen und Informationen, UfU-Zeitschrift, Heft 1/2007, S. 10-20

2006:

„Bürgerbeteiligung und Umweltschutz – ein Anachronismus?“, in: Jahrbuch Ökologie 2007, S. 159-165

„Am Klageweg gescheitert. Bürgerbeteiligung und Umweltschutz in Europa“, in: Politische Ökologie 2006/Heft 102/103, München, S. 58 f.

„Mitsprache unerwünscht! - Im Umweltschutz wird die Beteiligung der Bürger zurückgedrängt, die kurzsichtigen Interessen von Investoren dominieren“, in: Frankfurter Rundschau, Plus Politik, v. 22. März 2006, S. 35

„Umsetzung von EU-Recht in Deutschland – ein Spagat“, in: EU-Rundschreiben, Sonderheft 11/12.06, Die Zukunft der Europäischen Union, Umsetzung von EU-Umweltrecht: Wohin steuert die Europäische Union, Berlin, S. 33-34

„Ostdeutsche Umweltverbände – Kristallisationspunkte für zivilgesellschaftliche Entwicklung? Eine kritische Annäherung“  in: Themen und Informationen, UfU-Zeitschrift, 2/2006, Berlin, S. 28-38

2005:

„Die Aarhus-Konvention aus der Sicht der Zivilgesellschaft“, in: Durner/Walter, Rechtspolitische Spielräume bei der Umsetzung der Aarhus-Konvention, Lexxion Verlag Berlin, 2005, S. 100-105

„Zukunftsmarkt Vietnam bietet gute Chancen für deutsche Unternehmen“, zusammen mit Annett Weiland-Wascher, in: Müll und Abfall, Heft 4/2005, S. 213-216

„Das neue Umweltinformationsgesetz – erleichterter Zugang zu Informationen auch in Berlin“, in: Umweltpanorama, Heft 9/2005, S. 16-20

„Weniger gelebte Demokratie im Umweltschutz, Empirische Analysen zur Öffentlichkeitsbeteiligung in den neuen Ländern in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren im Zeitraum 1991-2001“, zusammen mit Marion Rosenbaum in: Themen und Informationen, UfU-Zeitschrift, Heft 1-2/2005, Berlin, S. 5-11

2004:

„Die naturschutzrechtliche Verbandsklage, Praxis und Perspektiven“, zusammen mit Alexander Schmidt und Marion Rosenbaum, Springer Verlag, Heidelberg, 2004

2003:

„Umweltschutz in Ostdeutschland - Versuch über ein schnell verschwundenes Thema“, in: Das Parlament v. 30. Juni 2003, Beilage B27/2003, S.33-38

„Die Effizienz der naturschutzrechtlichen Vereins- und Verbandsklage“, Natur und Recht (NuR), Heft 1/2003, S.16-23

„Richtlinie erweitert Klagerechte“, in: Umwelt Kommunale und Ökologische Briefe, Nr. 21, S.3

„Jahresinhaltsverzeichnis 2002“, in Natur und Recht NuR, Beilage 5/2003, Blackwell-Wissenschaftsverlag Berlin

„Aarhus-Konvention und Bürgerbeteiligung im Umweltschutz, eine praktische Einführung“, in: DNR EU-Rundschreiben Sonderteil 04/05.2003, S.10-14

„Die Aarhus-Konvention“, in: Alligator, Rundbrief der Grünen Liga e.V. Heft 6-7/2003, S.7-8

„Umweltrecht – EU pusht Aarhus-Konvention“, in: punkt.um, 2/2003, S. 5

„Was ist Privatisierung?“, zusammen mit Burkhard Philipp, in: AKP - Fachzeitschrift für Alternative Kommunalpolitik, Heft 6/2003, Bielefeld, S. 40-42

2002:

„The Aarhus Convention – More Citizens`Participation?“, in: „elni-review - environmental law network international“, Nr. 1/2002, S. 21 – 29

„Wozu Umweltkonventionen?“, in: Wechselwirkung & Zukünfte, Heft 5/2002, S.65-67

„Neue Anforderungen an Bürgerbeteiligung durch die Umsetzung der Aarhus-Konvention am Beispiel der Bundesrepublik Deutschland“, in: Tagungsband der AGU - Internationaler Workshop 2001 zum Thema Förderung des Umweltschutzes im Prozess der EU-Osterweiterung in den Beitrittsländern Polen und Tschechische Republik, Berlin, 2002, S. 85-95

„Jahresinhaltsverzeichnis 2001“, in: Natur und Recht NuR, Beilage Heft 5/2002, Blackwell-Wissenschaftsverlag, Berlin

„Umweltinformationsrechte: Verbände kontrollieren mit“, in: EU-Rundschreiben 11/12.2002, S. 16

2001:

„Vergessene Umweltgeschichte – Störfälle, Havarien und Umweltunfälle in der DDR“, in: „Jahrbuch Ökologie 2002“, München, S. 235-242

“Three case-studies in Germany”, in: „Access to Justice, Handbook, Regional Environmental Centre (REC), Budapest, 2001

„Die Aarhus-Konvention – mehr Bürgerbeteiligung durch umweltrechtliche Standards“, in: Zeitschrift für Umweltrecht, (ZUR),  Nr. 3/2001, S. 177-183

„Verbandsklage in der Praxis“, in: Umwelt Kommunale Ökologische Briefe, Nr.22, S.9

„Jahresinhaltsverzeichnis 2000“, in: Natur und Recht, NuR, Beilage Heft 4/2001, Blackwell-Wissenschaftsverlag, Berlin

„Die Luft  - ein Gasfeld, Vergessene Umweltgeschichten“, in: Freitag (Wochenzeitung), Nr. 49  v. 30. 11. 2001, S. 16

2000:

„Die Aarhus-Konvention, Grundlage für mehr Effektivität in der Bürgerbeteiligung“, in: Zukünfte, Winter 2000/2001, S. 66-68