13. September 2017

Unsere diesjährige Fachtagung „Klimaschutz an Schulen“ findet am 17. Oktober 2017 in der Max-Taut-Schule, Fischerstraße 36, 10317 Berlin (Anfahrtsverbindung: S5/S75, Bhf. Nöldnerplatz) statt.

Sie steht unter dem Motto „Kleine Schritte, großer Wurf – den neuen Rahmenlehrplan mit Leben füllen“ und stellt die Umsetzung des Lernens in globalen Zusammenhängen in die Schulpraxis in den Mittelpunkt.

Den einführenden Fachvortrag „Die Rolle von implizitem Wissen im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hält Dr. Anne-Katrin Holfelder vom IASS Potsdam. Sie wird empirische Ergebnisse vorstellen, die die bisherige Forschung zu Schülervorstellungen und -einstellungen ergänzen und theoretisch und praxisbezogen Implikationen für eine BNE benennen. Frau Schulze, Leiterin des Dathe-Gymnasiums Berlin, wird aus ihrer Praxis berichten, wie die die Anforderungen des Lernens in globalen Zusammenhängen an ihrer Schule umgesetzt werden.

Anschließend haben Sie in zwei Workshoprunden die Möglichkeit, Ansätze zur Umsetzung des Lernens in globalen Zusammenhängen und neue Bildungsangebote im Bereich Klimaschutz kennenzulernen.

Die Fachtagung „Klimaschutz an Schulen“ ist eine SenBJF Fortbildung (Nr. 17.2-75393).

Den Veranstaltungsflyer mit der Workshopliste finden Sie hier.

Weitere Informationen und Anmeldung unter almuth.tharan@ufu.de

In Zusammenarbeit mit dem Epiz und mit freundlicher Unterstützung der GASAG, der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie