11. Oktober 2017

Auf vier Veranstaltungen beschäftigt sich die „Hallesche Gesprächsreihe Klimawandel“ im Herbst/Winter 2017 mit den unterschiedlichen Dimensionen und Reichweiten des Klimawandels: Von lokal und regional über national bis global werden sowohl die unmittelbar spürbaren Auswirkungen des Klimawandels (Extremereignisse wie Hochwasser) und konkrete Stadtklima-Projekte sowie die Herausforderungen für die Industrienation Deutschland und die klimapolitischen Auswirkungen der zurückziehenden Rolle der USA vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr.

25.10.2017 – Klimaschutz lokal: „Das Stadtklimaprojekt Halle 2014 – 2017“ – Stadtwerke Halle, Bornknechtstr. 5, Raum 15

08.11.2017 – Klimaschutz global: „Weltklimaschutz ohne die USA?“ – Stadtmuseum Halle, Große Märkerstr. 10

15.11.2017 – Klimaschutz regional: „Klimawandel und Extremereignisse“ – Stadtmuseum Halle, Große Märkerstr. 10

06.12.2017 – Klimaschutz national: „Dekarbonisierung – Eine Herausforderung für die Industrienation Deutschland“ – Stadtwerke Halle, Bornknechtstr. 5, Raum 15

Die „Hallesche Gesprächsreihe Klimawandel“ ist ein gemeinsames Angebot des Dienstleistungszentrums Klimaschutz der Stadt Halle (Saale) und des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen – UfU e.V.

Flyer zur Veranstaltungsreihe im Herbst/Winter 2017