1. September 2017

Gerichtsfälle gelten gemeinhin als spröde und trocken. Dabei verbergen sich hinter den juristischen Auseinandersetzungen zumeist Schicksale von Menschen, spannende Geschichten und leider oft auch Leid und Tragödien. Auch die Natur könnte solche Geschichten erzählen. Wird sie doch weltweit täglich und tausendfach ausgebeutet und geschädigt.

In einem einzigartigen Projekt hat es eine Gruppe junger Hamburger Studentinnen der HAW Hamburg vom Departement Design zusammen mit dem UfU gewagt, juristische Auseinandersetzungen gegen die Zerstörung von Natur und Umwelt durch die Sprache von Bildern in Geschichten auszudrücken. Jede der Geschichten beruht auf einen Fall, der Gerichte beschäftigte.

Inhalt
– The Arctic Sunrise Case, Seite 13 – 103
– The Amatique Bay Case, Seite 104 – 125
– Gold Mining in the Petaquilla Mineral District, Seite 127 – 214

Herausgeber: Karl Stracke, Michael Zschiesche (UfU e.V.) ; Alexandra Kardinar, Reinhard Schulz- Schaeffer (HAW Hamburg)
1. Auflage, Berlin 2017

Hier können Sie das Buch bestellen!