24. Juli 2019

Am 21. Mai 2019 fand in Heidelberg, eine Konferenz zum Thema „Klimaschutz auf europäischer und lokaler Ebene“ im Rahmen des Projekts BEACON (Bridging European & Local Climate Action) statt. UfU nahm, als Mitglied des Konsortiums, zusammen mit acht anderen Organisationen aus sieben Ländern teil. Im Mittelpunkt der Konferenz stand die Gelegenheit für Teilnehmer*innen aus Kommunen aller Länder, sich mit Kolleg*innen aus ganz Europa über mögliche praktische Lösungen zur Eindämmung des Klimawandels auszutauschen. Die Konferenz war eine Kombination aus Plenarsitzungen und interaktiven parallelen Workshops, die in drei Themenbereiche unterteilt waren:

  • Politik – Klimaschutz für die lokale Entwicklung mit ausgewählten Themen wie Energiearmut, lokale Energiegewerkschaften und nachhaltige Mobilität, diskutiert unter Beteiligung von Experten und in kleinen Gruppen.
  • Technik – Schwerpunkt auf Lösungen zur Eindämmung des Klimawandels, Maßnahmen zur Förderung von Energieeinsparungen in Schulen und Finanzierung lokaler Klima- und Energiemaßnahmen.
  • Inspiration und Kommunikation – Konzentration auf die effektive Weitergabe von Informationen zum Klimawandel an lokale Interessengruppen.

UfU leitete zusammen mit unserem Partner NTEF aus Bulgarien und dem Bürgermeister aus dem Kreis Lyulin einen Workshop zu Energiesparprojekten. Während des Seminars zur Bildung in Schulen und zur Finanzierung lokaler Klimaschutzmaßnahmen präsentierte der Bürgermeister des Kreises Lyulin, Milko Mladenov, die Pilotinitiative an der 79. Sekundarschule „Indira Gandi“, die aus drei Hauptaspekten besteht – der Renovierung der Schulgebäude, Implementierung von Energieeffizienzmaßnahmen sowie der dreijährigen Bildungsinitiative zur Energieeinsparung in der Schule durch Änderung des Verhaltens von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften.

BEACON video