13. November 2019

Das Unabhängige Institut für Umweltfragen ruft zur Unterstützung der Schweigedemonstration der Scientists for Future Bewegung  am Freitag, 15.11.19, 12:30 Uhr vor dem Bundeskanzlerinnenamt auf!

Damit Deutschland seine Klimaschutzziele erreichen kann, müssen die nächsten Schritte der Energiewende angegangen werden. Ein zügiger Kohleausstieg ist dafür wegweisend. Die Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschädlichkeit vor allem der Braunkohlenutzung ist umfassend belegt und der gesellschaftliche Aushandlungsprozess weit vorangeschritten.

Am 18. November wird im Bundeskanzlerinnenamt vom Kabinett das Kohleausstiegsgesetz diskutiert. Es besteht trotz großer Dringlichkeit die Gefahr, dass die Verabschiedung des Gesetzes weiter verschleppt und ohnehin unzureichende Zielvorgaben weiter verwässert werden.

Uns – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – macht das Regierungsversagen sprachlos. Seit Jahren weisen wir auf die hohen Risiken der Klimakrise hin. Wir werden in Gremien und Kommissionen eingeladen – aber unsere Erkenntnisse werden ignoriert. Wir haben alles gesagt – jetzt muss gehandelt werden!

Aus diesem Grund werden wir am Freitag, 15.11.19, 12.30-13.30 Uhr vor dem Bundeskanzlerinnenamt schweigend demonstrieren.

 

Weitere Informationen zu Scientists for Future: https://www.scientists4future.org/