11. Januar 2017

Seit Januar 2016 absolviert Frau Binh Minh Hoang von der Akademie der vietnamesischen Wissenschaften in Hue (Vietnam) ein Stipendium am UfU (gefördert von der Humboldt-Stiftung Bonn), um sich zum Thema Boden- und Klimaschutz im Kontext Dioxine fortzubilden. Das Thema des Stipendiums ist mit dem UfU-IKI-Projekt zu Energiepflanzen verschränkt, so dass Binh Minh auch nach Rückkehr im Mai 2017 nach Vietnam mit dem UfU zusammenarbeiten wird. Obwohl das Klimaschutzstipendium 2016, das 20 Stipendiaten aus 17 Ländern zusammenführte (u.a. China, Nigeria, Gambia, Ghana, Südafrika, Peru, Nicaragua, Mexiko und Vietnam) für Binh Minh noch bis Mai 2017 verlängert wurde, fand am 11.Januar 2017 die offizielle Verabschiedung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Binh Minh forschte am UfU zum Thema Dioxinbelastungen auf kontaminierten Standorten in Vietnam, sie wertete Studien und wissenschaftliche Artikel aus, kontaktierte deutsche und ausländische Expertinnen und Experten und bereitete ein entsprechendes Paper vor, das im Frühjahr veröffentlicht wird.