23. September 2019

Heute, am 23.09., hält das UfU einen Vortrag zum Thema Klima im Recht – Wie Klagen die Politik beeinflussen können. Damit beteiligt sich das UfU an der Aktionswoche von Fridays for Future Berlin . Im Rahmen der Aktionswoche finden  verschiedenste Veranstaltungen für Schüler*innen und Erwachsene statt. Gleichzeitig hat jede*r die Möglichkeit, mit eigenen Veranstaltungen zur Aktionswoche beizutragen.

Klagen zur Durchsetzung des Klimaschutzes gewinnen weltweit zunehmend an Bedeutung – ein prominentes und erfolgreiches Beispiel ist der niederländische Urgenda-Fall. Auch in Deutschland und vor dem EUGH versuchen Klimaschützer*innen, Maßnahmen für den Klimaschutz rechtlich zu erwirken. Doch welche Bedeutung haben diese Klagen in der politischen Realität? Was bewirken sie oder was können sie bewirken?

Der Vortrag des UfU verschafft einen Überblick über das aktuelle Klagegeschehen im Klimabereich und beleuchtet die politischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Prozesse. Wir erklären das Instrument der Klimaklage, stellen aktuelle Fälle vor und geben Anstöße zur kritischen und reflektierten Auseinandersetzung mit den derzeitigen Entwicklungen. Es sind Schüler*innen wie Student*innen und Erwachsene herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen und sich mit dem Thema vertrauter zu machen.

Der Vortrag findet am Montag, den 23.09., von 15:00 bis 16:00 Uhr am Öko-Institut Berlin (Schicklerstr. 5-7, 10179 Berlin) statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.