20. Juni 2019

Weniger CO2-Ausstoß, mehr Klimaschutz: unter diesem Motto werden Schulen unterstützt, Energie einzusparen und den Klimawandel in der Schule zum Thema zu machen. Die Abschlussveranstaltung in der WABE war der feierliche Abschluss für dieses Schuljahr. Bezirksstadtrat Dr. Kühne zeigte sich begeistert von dem Engagement der jungen Schülerinnen und Schüler, die ganz unterschiedliche Ideen und Projekte durchgeführt hatten. Von einer Ausstellung der Carl-Humann-Schule über ein Energiespar-Spiel der Schule am Falkplatz, das sie als Quiz auf der Bühne präsentierten, bis zu einem kleinen selbst gedrehten Film der Grundschule unter den Bäumen war das Spektrum groß. Das eigene Schulgebäude mit Messgeräten untersucht und „Energiefresser“ gefunden hatten die meisten Schulen. 14 Schulen nehmen am Projekt des Bezirks Pankow teil, das seit diesem Schuljahr vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen – UfU e.V. durchgeführt wird.

Auf der Abschlussveranstaltung am 5. Juni bekamen die anwesenden Schulen die Teilnahmeurkunden überreicht und konnten sich über ihre Aktivitäten austauschen. Zum Abschluss gab es noch ein Highlight: bei einem Fahrradkino wurden mehrere Kurzfilme gezeigt – der Strom für Beamer, Sound und Laptop wurde komplett mit Muskelkraft über zehn Fahrräder erzeugt, an welche Generatoren angeschlossen waren.