5. Februar 2019

Ein neues und lang ersehntes Projekt des Fachgebiets Klimaschutz & Transformative Bildung hat im Januar 2019 begonnen. Um dem Klimawandel und insbesondere dem Klimaschutz „ein Gesicht“ zu geben, werden Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund in diesem Projekt zu Klimaschutzbotschafterinnen und -botschaftern ausgebildet. Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung erhalten in Umweltbildungsworkshops Wissen und Handlungsoptionen zum klimaschonenden und kostensparenden Umgang mit Ressourcen (bspw. Energie, Abfall, Wasser, Konsum). Ausgewählte Teilnehmer*innen werden in Multiplikatoren-Schulungen ausgebildet und geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen mittels Workshops, Filmspots und einer Ausstellung in einer bundesweiten Bildungstour weiter.

Mehr Infos auf der Projektseite hier.

Quelle: KLIMAFLUCHT-Ausstellung der Deutschen KlimaStiftung © Deutsche KlimaStiftung