11. November 2016

Im Beisein von Staatssekretär Gunther Adler und Dr. Thuc, Vizepräsident des Vietnamesischen Umweltbundesamtes, wurde am 10.11.2016 ein Workshop zum Thema „Umgang mit Schwermetallbelastungen in Vietnam“ durchgeführt. Der Workshop war Teil des Bioenergiepflanzenprojektes, welches UfU mit weiteren deutschen und vietnamesischen Partnern seit Sommer 2015 in Vietnam durchführt und das aus Mitteln der Internationalen Klimainitiative gefördert wird. Am Workshop nahmen etwa 40 vietnamesische Umweltexperten, u.a. der Vizepräsident der Vietnamesischen Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Tai, teil. Das Besondere des Workshops bestand darin, dass zugleich zwei RfA-Spectrometer an das vietnamesische Umweltbundesamt übergeben wurden, um mobile Schwermetallbelastungen feststellen zu können. Mobile Geräte zur Schwermetallerfassung werden bislang in Vietnam noch nicht genutzt. Durch die Geräte (Wert etwa 70.000€) kann das Umweltmonitoring in diesem Bereich spürbar verbessert werden, wie Dr. Thuc, der Vizepräsident der VEA in seiner Eröffnungsrede betonte. Von deutscher Seite stellten Frau Dr. Hädicke vom Landesumweltamt in Nordrhein-Westfalen sowie Dr. Harald Mark von dem Unternehmen MSP aus Bochum Erfahrungen im Umgang mit Schwermetallen in Deutschland und der Übertragbarkeit von Ansätzen auf Vietnam vor. Besonders der Ansatz von Dr. Mark, ein Bergbaukataster mit Flächen zum Anbau von Bioenergiepflanzen auf nicht genutzten Bergbaustandorten zu erstellen, wurde lebhaft und positiv diskutiert.

Am Nachmittag des 10.11.2016 wurden zudem im Umweltministerium Vietnams Gespräche zwischen Staatssekretär Adler und dem vietnamesischen Umweltminister Dr. Trang Hong Ha geführt. Er betonte, dass die Unterstützung, die seit Jahren von deutscher Seite im Bereich Bodenschutz und Altlasten, erfolge, sehr wichtige Beiträge im Umgang mit Schadstoffen in Vietnam darstellten. Er freute sich über den Start des Bioenergiepflanzenprojektes in Vietnam und hob hervor, dass dieses Projekt, einen integrierten Ansatz zur Lösung verschiedener Probleme aufzeige. Er betonte, dass er das Projekt vollinhaltlich unterstützen werde.