Lokale Pilotmaßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung in Mittelvietnam

Dieses durch den Klimafonds des Auswärtigen Amtes geförderte Projekt ermöglicht drei jungen VietnamesInnen ihre eigenen Projekte zum Thema Klimaschutz und Awarenessraising umzusetzen. Alle drei Projekte beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Verbreitung von Klimaschutzbewusstsein und sprechen möglichst große Adressiertenkreise an.

Die jungen Erwachsenen betrachten den Klimawandel und seine Folgen mit großer Sorge und sehen deutliche Bewusstseinslücken für Klimaschutzangelegenheiten in der Bevölkerung. Gleichzeitig stecken sie voller kreativer Ideen mit großem Potential – und sie sind mit Entschlossenheit und einer Menge Energie bei der Sache.

UfU unterstützt die drei Projekte gemeinsam mit den lokalen Partnern des Mientrung Institute for Scientific Research (MISR) – sie werden jedoch von den ProjektleiterInnen eigenständig organisiert und durchgeführt. Bei einem Workshop Ende Oktober in Hue, Mittelvietnam, sollen die drei Projektleiter*innen gemeinsam mit anderen interessierten jungen VietnamesInnen den aktuellen Stand ihrer Projekte besprechen und sich darüber austauschen. UfU verfolgt den Fortschritt der Projekte und besucht auch teilweise die Projektstandorte.

 

Projekt: Aufklärung über klimawandelbedingte Katastrophenrisiken in der Gemeinde Pho Tanh (Provinz Quang Ngai)

Die Gemeinde Pho Tanh liegt an der Küste und ist durch ihre Lage sowie andere Faktoren wie Küstenverschmutzung, Zerstörung des Küstenökosystems durch Fischerei, Küstenerosion, etc. den Auswirkungen des Klimawandels besonders ausgeliefert. Dieses Projekt hat zum Ziel, das Bewusstsein für klimawandelbedingte Kastastrophenrisiken zu schärfen und mögliche Lösungen vorzuschlagen. Zielgruppe sind SchülerInnen, die als junge Menschen die Entscheidungsträger von morgen sind und als MultiplikatorInnen fungieren können, indem sie ihr neu erworbenes Wissen an Familie und Bekannte weitergeben. Das Projektteam plant Workshops und andere Aktivitäten zu dem Thema an der lokalen Schule, in die die Schüler/innen aktiv eingebunden werden sollen.

 

Projekt: Installation einer Solaranlage auf einem Haus einer einkommensschwachen Familie in Hue

In diesem Projekt soll das Wohnhaus einer einkommensschwachen Familie in Hue mit einer Solaranlage ausgestattet werden. Solarenergie ist klimafreundlicher als konventionelle Energiequellen, die in Vietnam vorwiegend genutzt werden. Gleichzeitig profitiert der Haushalt von unmittelbaren Co-Benefits: Eine eigene Solaranlage fördert die Energiesicherheit und senkt die Energiekosten erheblich. Die Installation der Solaranlage soll öffentlich dargestellt werden, sodass die Nachbarschaft sich am konkreten Beispiel über die Vorteile von Solarenergie informieren kann. Ziel des Projekts ist es, Haushalte in der Nachbarschaft anzuregen, auch auf ihren Dächern Solaranlagen zu installieren und dadurch zu einer Wende hin zu saubererer, klimafreundlicherer Energieversorgung beizutragen.

 

Projekt: Öffentlichwirksame Mangrovenpflanzung zur Unterstützung der ökologischen Schutzfunktion des Mangrovenwaldes gegen klimawandelbedingte Extremwetterereignisse in der Gemeinde Tan Ninh (Provinz Quang Binh)

Die Gemeinde Tan Ninh liegt nahe am Meer. Die Landschaft, die die Gemeinde umgibt, ist durch Salzgewässer gekennzeichnet, die dünn mit Korkeichen (Mangroven) besiedelt sind. Vor ein paar Jahrzehnten war die Oberfläche der Gewässer noch wesentlich geringer. Sie ist durch die lokale Bevölkerung zwecks Nutzung als Fisch- und Garnelenteich erheblich vergrößert worden. Die Größe der offenen Wasseroberfläche stellt eine Gefahr für die nahe gelegene Gemeinde dar, da sie die Auswirkungen klimabedingter Extremwetter nicht ausreichend abfangen kann. Das Land, auf dem sich die Gewässer befinden, wurde kürzlich von Buddhistischen Geistlichen gekauft, die dort auch ein Kloster errichteten. Die Mönche möchten die ökologische Funktion des Gebiets wiederherstellen und die Gewässer mit Mangroven bepflanzen. Das Projektteam dieses Projektes möchte das Vorhaben der Mönche unterstützen. Sie planen eine große, öffentlichkeitswirksame Pflanzaktion von Mangrovensetzlingen, die von Freiwilligen durchgeführt wird. Die lokale Bevölkerung, Studierende, BuddhistInnen und andere Interessierte sind herzlich eingeladen, die Bäume zu pflanzen und dadurch ihre unmittelbare Umgebung vor den Auswirkungen des Klimawandels zu schützen. Je mehr Menschen eingebunden werden, desto mehr Bäume können gepflanzt werden und umso weiter wird ein Bewusstsein für den Klimawandel geschaffen.

Laufzeit
09/2019 – 12/2019

Kooperationspartner
Mientrung Institute for Scientific Research (MISR)

Gefördert durch
Auswärtiges Amt

Kontakt
Dr. Michael Zschiesche, Eva Lütkemeyer