Service für Journalistinnen und Journalisten

Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Pressemeldungen aus dem UfU sowie ausgewählte Pressematerialien. Für Interviewanfragen oder weitere Materialien sprechen Sie uns jederzeit gerne telefonisch oder per E-Mail an.

Pressemeldungen aus dem UfU

Berlin, 14.10.2021 – Ecornet wird 10 Jahre alt!
2011 haben sich acht gemeinnützige Wissenschaftseinrichtungen – darunter das Unabhängige Institut für Umweltfragen – zum Ecological Research Network (Ecornet) zusammengeschlossen, um, die wissenschaftliche Arbeit rund um Nachhaltigkeit, Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz noch stärker in den öffentlichen und politischen Fokus zu rücken. Ihr gemeinsames Ziel: wissenschaftlichen Background für die Gestaltung einer nachhaltigen Welt liefern, Lösungen für die dafür notwendigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln und Handlungsoptionen mit den vielfältigen Akteuren zu diskutieren. Weiterlesen: Pressemitteilung_10-Jahre-Ecornet (PDF)

Berlin, 10.10.2021 – Zugang zu Gerichten auf EU-Ebene – Es ist geschafft!
Seit Jahren setzt sich das UfU für die Umsetzung der Aarhus-Konvention ein. Mit Erfolg! Am 5. Oktober einigten sich die Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf eine neue Aarhus-Verordnung, welche es der Zivilgesellschaft erstmals möglich macht, für Umweltschutz vor EU-Gerichte zu ziehen! Das Unabhängige Institut für Umweltfragen – UfU e.V. kämpft seit 2019 in seinem Projekt EU-AarKo für die ordnungsgemäße Umsetzung der Aarhus-Konvention auf EU-Ebene. Jetzt ist der erste große Erfolg erzielt worden. Weiterlesen: UfU_PM_EU-AArko (PDF)

Berlin/Potsdam, 9.2.2021 – Jetzt vorbereiten auf die Zeit nach dem Lockdown: Wie lüften und heizen Schulen im Corona-Betrieb richtig?
Wie heizen und lüften Schulen im Coronawinter richtig? Eine Frage, die sich viele Schulen und Schulträger stellen, wenn sie sowohl das Infektionsrisiko, als auch den Mehrverbrauch von Heizenergie so niedrig wie möglich halten wollen. Tatsächlich ist in einigen Potsdamer Schulen der Heizenergieverbrauch im Corona-Betrieb 2020 gestiegen. Das zeigt eine Auswertung des Unabhängigen Instituts für Umweltfragen (UfU, www.ufu.de) mit der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de). – weiterlesen (PDF)

Berlin/Halle, 28. Dezember 2020 – Bürgerbeteiligung bei Infrastrukturprojekten mangelhaft!
Wird in Deutschland ein Bahnhof gebaut, darf das nicht ohne Beteiligung der Öffentlichkeit passieren. Denn europäisches Recht schreibt vor, dass immer da, wo ein Flughafen, eine Autobahn, eine Stromtrasse, ein Windrad, ein Bahnhof oder andere Bauprojekte in die Umwelt eingreifen, die Öffentlichkeit in der Planung miteinbezogen werden muss. Und das sowohl physisch als auch elektronisch – weiterlesen (PDF).

Berlin, 26.08.2020 – In Zeiten von COVID-19: UfU fordert CO2-Messgeräte und intensive Aufklärung an Schulen zum Thema Lüften
Nach etwa 30 Minuten ist die Luft in einem Klassenraum verbraucht. Es folgen Kopfschmerzen, Unkonzentriertheit, Unruhe und in Zeiten der COVID-19-Pandemie auch erhöhte Ansteckungsgefahr. Die Schulen müssen deshalb dringend mit CO2-Messgeräten ausgestattet werden und aktive Aufklärungsarbeit, wie richtig gelüftet wird, geleistet werden – weiterlesen (PDF)

Berlin, 07.03.2018 – Kooperationen zwischen Umweltorganisationen und Unternehmen sind wichtige Lern- und Experimentierfelder für nachhaltiges Wirtschaften
Die Anzahl der Kooperationen zwischen Unternehmen und Umweltorganisationen ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich angestiegen. Angesichts dessen, dass Kooperationen heute einen festen Platz im Handlungsrepertoire vieler Umweltorganisationen einnehmen, gab es Forschungsbedarf zum Stand von Forschung und Praxis dieser Aktivitäten – weiterlesen (PDF)

Berlin/Halle, 23.11.2017 – UfU verwahrt sich gegen Vereinnahmung durch AfD
Für die Sitzung des Landtages von Sachsen-Anhalt am 23./24.11.2017 hat die AfD-Fraktion einen Antrag (siehe: http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/fileadmin/files/drs/wp7/drs/d2094aan.pdf) eingereicht, in dem es um die Bekämpfung des Riesen-Bärenklaus, einer invasiven Art, geht – weiterlesen (PDF)

Berlin/Freiburg, 19.09.2017 – Wohin mit unserem Atommüll? Aktualisierte Unter-richtsmaterialien zur Endlagersuche
Die Suche nach einem Endlager für die hochradioaktiven Abfälle der deutschen Kernkraftwerke ist gestartet. Dabei darf im Vorfeld deutschlandweit kein Ort bevorzugt oder ausgeschlossen werden. So regelt es das Standortauswahlgesetz, das im Frühjahr 2017 überarbeitet wurde – weiterlesen (PDF)

Pressemitteilungen der Jahre 2016, 2015, 2014, 2013, 2012 – jeweils zusammengefasst als pdf-file.

UfU-Logos zum Download

UfU-Logo Anwendung (web & print)

Logo Schwarz-Weiß
zweizeilig  dreizeilig  kurz

Logo Vierfarbig
zweizeilig  dreizeilig  kurz

Pressekontakt
Jonas Rüffer
Assistenz der Geschäftsführung
E-Mail: jonas.rueffer@ufu.de
Tel: +49 (0) 30 428 4993 36