"[insert solutions here]. Climate meets Democracy"

Stärkung der Zivilgesellschaft bei der Umsetzung der nationalen Klimapolitik

Klima trifft Demokratie – Der Podcast

In unserer neuen englischsprachigen Podcast-Reihe „[insert solutions here]. Climate meets Democracy“ beleuchten wir verschiedene Ansätze, die einerseits die Klimakrise aktiv angehen und andererseits demokratische Prinzipien fördern. Gäste aus Wissenschaft und Praxis aus verschiedenen Regionen der Welt teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit uns.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UfU e.V.) veranstalten den neuen Podcast im Rahmen des Projekts „Stärkung der Zivilgesellschaft bei der Umsetzung nationaler Klimapolitik“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) gefördert wird.

Die Podcast-Reihe richtet sich an ein breites internationales Publikum mit Interesse an klimarelevanten Themen und ermöglicht sowohl die Vertiefung von Wissen als auch die Entdeckung neuer Themen.

Gefördert durch
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI)

Episoden

Der Podcast „[insert solutions here]. Climate meets Democracy“ wird auf verschiedenen Plattformen bereitgestellt, darunter Spotify, Deezer und Podcaster. Mit Klick auf untenstehenden Button kann die präferierte Plattform gewählt werden.

Untern sind alle Folgen auch über den Spotify-Webplayer auf dieser Seite eingebettet.

Podcast hören auf Spotify, Deezer, Podcaster, etc.

Episoden eingettet:

Weitere Folgen werden in Kürze veröffentlicht.

Der Podcast wird insgesamt acht Folgen haben.

Über diesen Podcast:

Das ZIVIKLI-Projekt:

Das Projekt Stärkung der Zivilgesellschaft bei der Umsetzung der nationalen Klimapolitik (ZIVIKLI) ist ein sechsjähriges internationales Projekt, das von der Internationalen Klimaschutzinitiative finanziert wird.

In enger Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen sollen vor allem die Partizipationsmöglichkeiten der Zivilgesellschaft analysiert und die klimapolitische Arbeit der lokalen zivilgesellschaftlichen Akteure gestärkt werden. Das Projekt umfasst die Länder Georgien, Kolumbien, Ukraine, Argentinien, Chile, Costa Rica, Kasachstan und die Republik Moldau.

Die Moderatorin:

Die Moderatorin dieses Podcasts ist Andrea-Vicky Amankwaa-Birago, ein Multitalent mit einer Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit und Gleichheit.
Als Kulturwissenschaftlerin liebt sie ihre Arbeit als Kuratorin, Moderatorin, Vermittlerin, Trainerin und Beraterin in den Bereichen Klimagerechtigkeit, Museumsmanagement und diversitätsorientierte Organisationen. Mit fast zwei Jahrzehnten Erfahrung hat Andrea-Vicky sowohl mit Regierungs- als auch mit Nichtregierungsorganisationen zusammengearbeitet und sich auf internationale Austauschprogramme im Bereich der entwicklungspolitischen Bildung spezialisiert.

Das Lebensmotto von Andrea-Vicky ist: „Es ist nie zu spät, die Richtung zu ändern, wenn es für eine gute Sache ist.“ Zurzeit promoviert sie am Lehrstuhl für Anthropologie der Universität Bayreuth, wo sie fester Bestandteil des Teams „Anthropologie globaler Ungleichheiten“ ist. Neben ihrer akademischen Tätigkeit ist Andrea-Vicky in verschiedenen Organisationen aktiv, darunter das Kuratorium Barazani Berlin und das transnationale Wissensnetzwerk Anton Wilhelm Amo Alliance mit Sitz im Berliner Global Village. Durch diese Engagements widmet sie sich der Förderung von transnationalen Verbindungen und der kritischen Analyse von Differenzkategorien.

Mehr über Andrea-Vicky’s Arbeit findest du auf Instagram: https://www.instagram.com/anton_wilhelm_amo_erbschaft/

Kooperationspartner BUND:

Der BUND – Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland ist eine unabhängige, bundesweite Nichtregierungsorganisation, die sich seit Mitte der 1970er Jahre dem Natur- und Umweltschutz verschrieben hat. Mit über 674.000 Mitgliedern und Förderern, 16 Landesverbänden und 2.300 Orts- und Regionalgruppen ist der BUND heute einer der größten Umweltverbände in Deutschland. Webseite http://www.bund.net