Willkommen beim Unabhängigen Institut für Umweltfragen

Sommerzeit

Vorschaubild Wir wünschen Ihnen eine erholsame Ferien- und Urlaubszeit. Auch in unserem Institut sind viele Kolleginnen und Kollegen in den nächsten Wochen nicht am Platz. Bitte nutzen Sie in dieser Zeit die zentrale Telefonnummer 030/ 428 499 30 für dringende Nachrichten.
weiterlesen


Das Paris-Abkommen und seine Folgen

Vorschaubild Einladung zur HALLESCHEN GESPRÄCHSREIHE KLIMAWANDEL am 31.08.2016 in Halle (Saale)!
weiterlesen


Neue UfU-Zeitschrift erschienen: Evaluationen

Vorschaubild 02.08.2016 - Evaluation oder Evaluierung (von lateinisch valere = stark, wert sein) bezeichnet nach DUDEN eine sach- und fachgerechte Bewertung. Doch: Was ist das bzw. kann das sein? Und vor allem: Ist sowas messbar und wenn ja, wie? Unsere Autorinnen und Autoren für diese Ausgabe beschäftigen sich aus drei unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema und stellen verschiedene Ansätze bzw. Projekte vor. Allen drei Beiträgen ist gemein, dass sie nach dem Vorgehen bzw. der Messbarkeit fragen, den Mehrwert bzw. die Folgen solcher Erhebungen hinterfragen und Ansätze für eine Umsetzbarkeit der Ergebnisse suchen. Insofern stellt sich unmittelbar die Frage nach dem Nutzen, die wir diesmal für den Untertitel gewählt haben und den die Beitragenden sehr unterschiedlich beantworten.
weiterlesen


Gutachten für Endlager-Kommission vorgelegt

Vorschaubild 05.07.2016 - Zum Ende der Arbeit der "Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe" des Deutschen Bundestages hat UfU sein abschließendes Gutachten vorgelegt. Die von der Arbeitsgruppe "Evaluation" der Kommission beauftragte Studie zu "Atomrechtlichen Fragestellungen im Spannungsfeld zwischen neuen Ansätzen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und bestmöglicher Entsorgung radioaktiver Abfälle" bearbeitet verschiedene Fragestellungen wie z.B. "Regeln der Öffentlichkeitsbeteiligung", "Rechtsschutz im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung" oder "Atomausstieg ins Grundgesetz". Die Arbeitsgruppe bedankte sich abschließend für die gute Zu- bzw. Zusammenarbeit und bezeichnete UfU als "Glücksgriff".
weiterlesen


Neues UfU Paper: Regionale Energiekonzepte

Vorschaubild 22.06.2016 - Mit der unvermittelt ausgerufenen Energiewende hat ein bis zu diesem Zeitpunkt nur auf der kommunalen Ebene erprobtes Planungsinstrument in größerem Maßstab Anwendung gefunden: Regionale Energiekonzepte. Diese Konzepte versuchen, die länderweise unterschiedlich formulierten Ziele für Energiegewinnung, -einsparung und -effizienz auf die Maßstabsebene einer Planungsregion herunterzubrechen. Etwa die Hälfte der Regionen hat in Deutschland bisher derartige Konzepte erstellt. Das neue UfU-Paper von Thomas Gawron (Jurist und Soziologe) stellt die Regionalen Energiekonzepte der Bundes-länder Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Thüringen vor.
weiterlesen


Wie nachhaltig ist das Märkische Viertel?

Vorschaubild 13.06.2016 - In der Viertel-Box am Wilhelmsruher Damm präsentierten Schülerinnen und Schüler einer 11. Klasse der Bettina-von-Arnim-Schule am 2.Juni öffentlich die Ergebnisse ihres Forschungsprojekts zur Nachhaltigkeit des Märkischen Viertels. Innerhalb von zwei Monaten recherchierten sie die Themenfelder soziales Umfeld, Biodiversität, Kultur- und Naturerbe, Stadtklima und Luftgüte, Energie und Klimaschutz, Abfall und Vermüllung sowie Wasser in diesem Stadtteil.
weiterlesen


Gemeinsame Stellungnahme von UfU und DNR

Vorschaubild 07.06.2016 - Das Umweltrechtsbehelfsgesetz (UmwRG) muss geändert werden. Die Bundesregierung wurde durch den Europäischen Gerichtshof, sowie das Beschwerdekommittee der Aarhus-Konvention in den letzten Jahren verurteilt, in Deutschland die gleichen Rechte im Umweltschutz einzuführen, wie sie in anderen Ländern bereits üblich sind. Die Bundesregierung ringt seit Monaten mit dem Vorhaben, seit Mitte April 2016 liegt nun ein erster Entwurf für das UmwRG vor. In einer gemeinsamen Stellungnahme von UfU und Deutschem Naturschutzring (DNR), dem Dachverband der deutschen Umweltverbände haben sich beide Organisationen dafür ausgesprochen, die 1:1 Umsetzung der Aarhus-Konvention konsequenter zu gewährleisten und nicht nur 70 oder 80 % der Regelungen in deutsches Recht zu übernehmen.
weiterlesen


Newsarchiv

Meldung nicht gefunden? Alle älteren Meldungen des UfU finden Sie hier im UfU-Newsarchiv.
weiterlesen