Ziel von Partizipation und Beteiligung ist es, gemeinsam zu besseren Lösungen zu kommen und die Interessen und Belange möglichst vieler Menschen zu beachten. Beteiligungsverfahren sind für die Teilnehmenden und die Durchführenden ein Gewinn, wenn die Ergebnisse relevant für den weiteren Entscheidungsprozess sind, früh beteiligt wird, so dass Veränderungen der Planung noch möglich sind und die Anregungen aus der Beteiligung wertschätzend entgegengenommen werden.

Partizipation ist auch ein Grundpfeiler der Bildung für Nachhaltige Entwicklung: Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Beteiligung und Mitgestaltung. Mitwirkungsmöglichkeiten sollen nachkommenden Generationen deutlich machen, dass eine aktive Beteiligung zentraler Bestandteil eines demokratischen Systems ist. Junge Menschen benötigen hierbei die Erfahrung, dass eine Beteiligung erfolgreich sein kann und nicht folgenlos bleibt.

Die Arbeit zur Mitwirkung und Mitbestimmung am UfU ist breit gefächert und umfasst beispielsweise die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an konkreten Planungsprozessen, Stakeholder-Beteiligung von organisierten Interessenvertretern oder die partizipative Technikfolgenabschätzung.

Leistungen im Bereich Partizipation

  • Konzeption, Planung und Durchführung sowie Moderation verschiedenster partizipativer Prozesse wie beispielsweise Bürgerkonferenzen, Fokusgruppendialoge, Runde Tische, Zukunftswerkstätten, World Cafés oder Szenarioworkshops
  • Studien und Empfehlungen zur Ausgestaltung von partizipativen Prozessen
  • Studien, Workshops und Beratung zur Entwicklung und strategischen Ausrichtung von zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Akteursanalysen